Welcher Nebenjob von Zuhause aus lohnt sich wirklich?


Direkte Navigation


Sie suchen einen Nebenjob, welchen Sie von Zuhause aus meistern möchtest? Dann sind Sie bei weitem nicht der/die Einzige. Immer mehr Deutsche suchen sich eine Alternative zum Hauptberuf, um mehr Geld in die Haushaltskasse zu bringen. Oft findet man im Internet unseriöse Angebote, welche sich dann in den verzweifelnden Gesichtern des Suchenden widerspiegeln. Es stellt sich oft die Frage ob es denn überhaupt möglich ist einen solchen Nebenjob zu ergattern. Mit der Zeit haben sich einige sehr populäre Nebenjobs einen Namen im Internet gemacht. Welche Minijobs das sind und worauf man bei diesen achten soll haben wir für Sie recherchiert und diesem Artikel zusammengefasst. Zusätzlich erhalten Sie wichtige Informationen bezüglich der rechtlichen Bestimmungen. Lesen Sie unseren Artikel und finden Sie heraus welcher Nebenjob am besten zu Ihnen passt.

 

WICHTIG: Prüfen Sie das Unternehmen auf Seriosität bevor Sie Einigungen bzw. Verträge eingehen!

 

 

Leider schweben neben den vielen seriösen Anbietern immer mehr Betrüger herum. Sie sollten immer folgende Schritte durchführen, um sicherzugehen, dass es sich bei dem Anbieter, welcher den Nebenjob von Zuhause aus bewirbt, um ein seriöses Unternehmen handelt:

 

  1.  Achten Sie auf ein ordentliches Impressum bzw. solide Kontaktangaben. Überprüfen Sie diese ggf. selbst. Viele Betrüger benutzen Namen/Adressen, welche Ihnen als Person bzw. dem vermeintlichen Unternehmen nicht zuzuordnen sind. Recherchieren Sie im Internet über das Unternehmen. Handelt es sich um einen bekannten Anbieter, welcher Nebenjobs von Zuhause aus anbietet, werden sicherlich einige Einträge und Bewertungen im Internet vertreten sein. 
  2.  Oftmals wird von den betrügerischen Unternehmen eine Zahlung via Vorkasse gefordert. Als Grund wird eine Bearbeitungsgebühr, welche für die Vermittlung geleistet werden muss, aufgeführt. Nach dieser hören Sie nie wieder von dem Anbieter. Also Vorsicht!
  3. Der Formulierung, "mit wenig Aufwand viel Geld zu verdienen", sollten Sie ebenfalls skeptisch gegenüberstehen. Nur selten hat ein Arbeitgeber/Geschäftsmann vor eine Tätigkeit, welche mit wenig Aufwand verbunden ist, überaus gut zu bezahlen. 

 


1. Muss ich meinen Nebenjob von Zuhause aus bei meinem Haupt-Arbeitgeber anmelden?

 

JA! Der Nebenjob von Zuhause aus gilt als erwerbsmäßige Tätigkeit, welche neben dem eigentlichen Hauptberuf steht. Auch für diesen gelten gesetzliche Bestimmungen. Beschränkungen gelten dahingehend, dass ihr ausgeführter Nebenjob nicht mit ihrem Hauptberuf kollidieren darf. Um Unannehmlichkeiten und Probleme vorzubeugen sollten Sie daher bevor sie einen Nebenjob annehmen prüfen, ob ihr Haupt-Arbeitsvertrag eine Nebentätigkeit zulässt. Beispielsweise dürfen Sie laut dem Arbeitsschutzgesetz (§3 ArbZG) nicht mehr als 10 Stunden am Tag arbeiten. Darüber hinaus gelten spezielle Bestimmungen, welche von Ihrer Arbeitsstätte festgelegt werden können.

 


2. Welche Vor- und Nachteile bringt das Arbeiten von Zuhause aus mit sich?

 

Die Vorteile:

 

Flexibilität:

 

Durch einen Nebenjob, welchen Sie komplett von Zuhause aus ausführen können, ergibt sich der Vorteil flexibel zu sein. Sie können sich ihre Zeit meistens frei einteilen und somit ihren Alltag besser strukturieren. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie ihre Aufträge trotz der Freiheit ernst nehmen und termingerecht erfüllen.

 

Kostenaufwand:

 

Anders als Menschen, welche einem Nebenjob außerhalb der eigenen vier Wände nachgehen, müssen Sie sich keine Sorgen um die Ausgaben machen. Fahrtkosten entfallen für Sie mit der Heimarbeit. Auch die Kosten für angemessene Arbeitskleidung, wie in vielen Nebenjobs gefordert, ersparen Sie sich. 

 

Selbständigkeit:

 

Wenn Sie von Zuhause aus arbeiten, können Sie ihre Selbständigkeit weiterentwickeln. Es hockt niemand neben Ihnen und kontrolliert jeden Arbeitsschritt. Sie lernen die Faktoren Freiheit und Disziplin in einen Einklang zu bringen. 

 

Die Nachteile:

 

Selbstmotivation

 

Wie bereits erwähnt arbeiten Sie meist selbstständig. Es kann durchaus die Gefahr bestehen, dass Sie Schwierigkeiten bekommen sich zu motivieren. Dadurch das sich an Ihrer Arbeitsstätte keine Kollegen um Sie herum befinden, entsteht eine Konkurrenzlosigkeit, welche sich schnell zu einer geringen Arbeitsmotivation entwickeln kann.

Privatleben vom Arbeitsalltag trennen

Das "ständige" arbeiten von Zuhause aus birgt die Gefahr, dass Sie ihre Arbeitstätigkeit von ihrem Privatleben nicht mehr trennen können. Der arbeitstechnische Stress sollte das Familienleben nicht tangieren. Diese Faktoren sind strikt zu trennen!

 

Konzentration

 

Sie sollten darauf achten, dass Sie nicht unnötig bei ihrem Nebenjob gestört werden. Ein zufälliger Besuch eines Freundes oder eine interessante Sendung im Fernsehen könnte zu einer erheblichen Ablenkung führen und somit die Qualität der Arbeit gefährden. 

 


3. Welchen Nebenjob muss ich gewerblich anmelden ?

 

Grundsätzlich gilt: Wer regelmäßig Gewinne erzielen möchte und nicht bei einem Arbeitgeber beschäftigt ist, muss einen Gewerbeschein besitzen. Um Rechnungen, für ihre getätigten Leistungen, auszustellen benötigen Sie immer ein Gewerbe! 

 

Die meisten "Nebenjob-Selbständigen" finden sich in der Kleinunternehmerregelung (gem. §19 UStG) wieder. Durch diese entstehen für die Kleinunternehmer Vereinfachungen bei der Abrechnung der Umsatzsteuer. Als Kleinunternehmer führen Sie keine Umsatzsteuer ab. Sie legen dem Finanzamt lediglich jährlich eine Einnahme-Überschuss-Rechnung vor. Nur wer im Vorjahr oder im laufenden Jahr nicht mehr als 17.500€ Umsatz umgesetzt hat und im nächsten Geschäftsjahr voraussichtlich keine 50.000€ umsetzen wird, kann von der Regelung des Kleinunternehmers Gebrauch machen. Falls Sie der Kleinunternehmerregelung unterliegen, müssen Sie auf ihren Rechnungen mit angeben, dass Sie als Kleinunternehmer die Umsatzsteuer nicht ausweisen können. 

 

Ausnahmen: Diejenigen welche eine freiberufliche Tätigkeit ausüben müssen kein Gewerbe anmelden. In dem Fall reicht eine Mitteilung an ihr Finanzamt. Bei unklaren Arbeitssituationen ist es ratsam sich mit ihrem Finanzamt in Verbindung zu setzen und zu prüfen, ob Sie auch wirklich als Freiberufler gelten. Zwar ist der Begriff des Freiberuflers im Einkommenssteuergesetz (EStG) geregelt, jedoch gibt es immer wieder Einzelfallentscheidungen wo die Abgrenzung zum Gewerbetreibenden nicht begründet werden kann. Letztendlich ist es oft Auslegungssache.  Laut §18 EStG sind freiberufliche Tätigkeiten :

  • freie künstlerische Tätigkeiten
  • freie wissenschaftliche Tätigkeiten
  • freie schriftstellerische Tätigkeiten
  • freie unterrichtende Tätigkeiten
  • freie erzieherische Tätigkeiten

Zusätzlich zu diesen freiberuflichen Tätigkeiten gibt es noch "freie Berufe", welche durchgängig als Freiberufler einzustufen sind:

Hierzu zählen zum Beispiel: Ärzte, Heilpraktiker, Krankengymnasten, Dolmetscher, Übersetzer, Journalisten, Ingenieure, Architekten, Rechts- und Patentanwälte, Notare, Steuerberater etc.

 

Es gibt bei einigen Nebenjobs auch Sonderfälle, auf die wir im nächsten Abschnitt, bei den 10 populärsten, eingehen werden. 

 


4. Die 10 populärsten Nebenjobs von Zuhause aus

 

4.1 An Umfragen von Zuhause aus teilnehmen:

 

Beschreibung:

Um ein Feedback über ihre Produkte und Dienstleistungen zu erhalten, beauftragen große Konzerne und Hersteller oftmals Forschungsinstitute. Die Institute erstellen Umfragen und bieten diese auf verschiedenen Portalen an.

Um an Umfragen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei verschiedenen Online-Meinungsportalen anmelden. Jede Umfrage hat einen bestimmten Zweck und kann auf ganz unterschiedliche Zielgruppen abzielen. Wer meint er kann hier schnell "rumklicken" und Geld verdienen ist fehl am Platz. Als Teilnehmer sollten Sie sich die Zeit nehmen und die Umfragen so sorgfältig wie möglich ausfüllen. Sie sollten sich bei vielen Umfrageportalen gleichzeitig anmelden und viele Interessenfelder auswählen. So haben Sie eine größere Chance zu einer Umfrage eingeladen zu werden. Auf den Portalen sollten ihre Profildaten stets vollständig sein. Je nach Bedarf erhalten Sie erfahrungsgemäß monatlich zwischen 3 - 5 Umfragen von einem Anbieter. 

 

Zeitdauer:

In der Regel bis zu 30 Minuten pro Umfrage.

 

Verdienst:

1-15€ pro Umfrage (manchmal auch Auszahlung von Gutscheinen). Erwarten Sie keine großen Gehälter. Durch Umfragen können Sie ihr Taschengeld zusätzlich aufbessern. Portale, welche Ihnen Reichtum durch Umfragen versprechen, sollten Sie meiden. 

 

 

Besonderheiten:

Gewerbeanmeldung: Laut des Einkommensteuergesetzes werden geringfügige Nebeneinnahmen, die einer nicht dauerhaften gewerblichen Tätigkeit und Gewinnerzielungsabsicht zugeordnet werden können, von der Besteuerung ausgenommen. Für Online Umfragen gibt es aktuell einen Freibetrag von 410€ jährlich. Bleiben die Einnahmen also unter 410€/Jahr, müssen die Einkünfte aus den Umfragen in der Steuererklärung nicht angegeben werden. 

 


4.2 Produkttester

 

Beschreibung: 

Um zu erfahren wie das ein oder andere Produkt, bevor es auf dem Markt erscheint, bei ihrer Zielgruppe ankommt, werden Produkttester eingesetzt. Diese sollen die Produkte bezogen auf verschiedene Faktoren überprüfen (ähnlich wie Online-Umfragen). Meist handelt es sich hierbei um Produkte physischer Art aus den Bereichen Technik, Beauty und Mode. Der Ablauf ist von Produkt zu Produkt meist unterschiedlich. Das Technikgerät wird dem Tester meistens für den ordnungsgemäßen Gebrauch für einige Tage/Wochen zugeschickt. Beautyprodukte werden meistens selbst getestet und im Modebereich wird die Anpassungsfähigkeit und das Design bewertet bzw. rezensiert. Ähnlich wie bei den Online-Umfragen melden Sie sich auf Plattformen an, bei denen Sie sich bewerben können. 

 

Zeitdauer:

Je nach Produkt unterschiedlich. Die Vergütung wird vor dem Test vereinbart. In manchen Fällen dürfen Sie das Produkt behalten.

 

Verdienst:

Nebenberuflich ca. 100€ im Monat möglich.

 

 

Besonderheiten:

 Keine

 


4.3 Lektorat und Korrektorat

 

Beschreibung: 

Für diese beiden Begriffe gibt es keine eindeutigen Definitionen. Einige Quellen heben jedoch hervor, dass es sich um unterschiedliche Arbeiten handelt. Der Korrektorat ist für das Korrigieren von Rechtschreib-, Grammatik- und Interpunktionsfehlern zuständig. Lektorate beinhalten alle Tätigkeiten des Korrektorates und überprüfen zusätzlich den Inhalt auf die Logik und den Stil des Textes. Falls sie jegliche Qualifikationen vorweisen können oder ein Naturtalent sind, erhalten Sie die Aufträge meistens von Übersetzungsbüros, in welchen Sie entweder eingestellt werden oder als Freiberufler agieren können. Auch der Übergang zu einer Vollzeit Einstellung möglich. 

 

Zeitdauer:

Je nach Textumfang. Bis zu mehreren Tagen beschäftigt. 

 

Verdienst:

im Nebenjob auf nicht selbständiger Basis: 450€ im Monat möglich

im Nebenjob auf selbständiger Basis: Je nach Auftragslage.

 

 

Besonderheiten:

Gewerbeanmeldung: Meldung an das Finanzamt - Freiberufler (bei selbständiger Arbeit) reicht

 


4.4 Datenerfasser

 

Beschreibung: 

Im Nebenjob Datenerfasser, erheben Sie für ein Unternehmen Daten und pflegen diese in digitale Systeme ein. Voraussetzung für diesen Nebenverdienst ist meistens das 10-Finger Schreibsystem. Sie sollten die gängigen Textverarbeitungsprogramme sowie die Tabellenkalkulationsprogramme beherrschen. In einer bestimmten Ordnung werden die Daten digitalisiert und anschließend auch geordnet. Einige gehen den Job in ihrer Haupttätigkeit nach. Zu den erfassten Objekten gehören meistens Adress- und Vertragsdaten, welche schnell eingepflegt und solide geordnet werden müssen. Der gute Umgang mit dem PC ist unerlässlich. 

 

Zeitdauer:

Je nach Bedarf verschieden. Erfahrungsgemäß mindestens 2-3 Stunden pro Datensatz. 

 

Verdienst:

Die Honorare variieren sehr stark und hängen meist von der Schwierigkeit der zu erfassten Daten ab.  

 

 

Besonderheiten:

Keine


4.5 Von Zuhause aus Spiele testen

 

Beschreibung: 

Als Spieletester sind Sie für Game Publisher tätig, welche planen ein neues Spiel auf den Markt zu bringen. Ihre Aufgabe besteht darin Fehler im Spiel zu finden. Diese Fehler können grafischer, logischer oder inhaltlicher Art sein. Sie sollten in der Lage sein die wesentlichen Aspekte ausführlich in einem Protokoll zu erfassen und ggf. Verbesserungsvorschläge darlegen. Die gefundenen "Bugs" werden dann von den Programmierern bewerten und wenn nötig überarbeitet. Spieletester heißt also nicht nur Spaß, sondern echte Arbeit auf spielerische Weise. Durchhaltevermögen ist in diesem Nebenjob sehr gefragt. Wenn ein Fehler gefunden wurde, muss die Spielsituation so oft wiederholt werden bis feststeht, wann und wo der Fehler genau auftritt. Trotz der sehr hohen Anforderungen gilt der Spieletester für viele als Traum-Nebenjob von Zuhause aus! 

 

 

Zeitdauer:

Es wird gerne gesehen, wenn Sie mehrere Stunden an einem Spiel verbringen. Tätigkeiten von bis zu 8 Stunden sind keine Seltenheit.

 

Verdienst:

Je nach Erfahrung und Qualifikation 10 - 15€ pro Stunde.

 

 

Besonderheiten:

Keine


4.6 Tiersitter

 

Beschreibung: 

Wenn Sie ein Tierliebhaber sind ist das die perfekte Heimarbeit für Sie. Sie kümmern sich um die Tiere während der Eigentümer einen Termin hat oder seinen Urlaub ohne seinen Gefährten verbringen möchte. Besonders oft wird der Tiersitter als Hundesitter eingesetzt. Somit können Hundeliebhaber ihre Leidenschaft nutzen und sich das Taschengeld aufbessern. 

 

 

Zeitdauer:

Je nach Abwesenheit der Eigentümer.

 

Verdienst:

Tagessätze bis 25€

Stundensätze bis 15€

 

Besonderheiten:

Keine


4.7 Texter

 

Beschreibung: 

Eine sehr bekannte Möglichkeit ist das bezahlte Schreiben. Betreiber einer Internetseite, wie beispielsweise einem Blog, sind logischerweise daran interessiert, viel Inhalt auf ihrer Website zu veröffentlichen. Realistisch betrachtet, schaffen es wohl nur die wenigsten Betreiber, alle ihre Inhalte und Texte selber zu verfassen. Aus diesem Grund gibt es das bezahlte Schreiben als Variante des Nebenjobs von Zuhause aus. Blogger oder andere Interessenten geben über verschiedene eigens dafür eingerichtete Portale Aufträge an die Schreiber weiter. Diese wiederum schreiben den gewünschten Artikel.

Nicht selten kommt hierbei ein dreistelliger Wert am Ende des Monats zusammen - einer der seltenen, lukrativen Nebenjobs von Zuhause aus.

 

Vorteilhaft ist außerdem, dass Sie bei diesen Heimarbeit Jobs, abgesehen von den Wünschen der Interessenten, größtenteils unabhängig sind. Mit ein wenig Übung können Sie sich schnell zu einem professionellen Autor entwickeln - die Nachfrage ist da!

Ein kleiner Nachteil dieses Heimarbeit Jobs allerdings ist, dass Sie abhängig von den Aufträgen sind. Haben Sie viele Aufträge, machen Sie einen hohen Gewinn, haben Sie wenige Aufträge - logisch - machen Sie wenig Gewinn. Liefern Sie aber langfristig gute Arbeit, werden Sie viele Aufträge und Anfragen erhalten.

 

Wie bereits erwähnt, gibt es viele eigens dafür eingerichtete Portale, auf denen Blogger oder andere Interessenten auf der Suche nach Schreibern für ihre vielen Artikel sind. Zu den bekanntesten Portalen zählen besonders content.de und Textbroker.

 

 

Zeitdauer:

Richtet sich nach Wortzahl, Recherche und Tippgeschwindigkeit.

 

Verdienst:

Je nach Einstufung (Qualität Ihrer Texte) 5 - 20€ pro Stunde Möglich.

 

Besonderheiten:

Keine


4.8 Webseiten- und Apptester

 

Beschreibung: 

Es gibt mittlerweile Unternehmen, welche Ihnen anbieten Webseiten und Apps auf ihre Funktionalität und Bedienbarkeit zu testen. Auch hier sollten Sie in der Lage sein auf Details einzugehen und nach den Überprüfungen ein Protokoll mit gefundenen Fehlern bzw. Unannehmlichkeiten zu fertigen. Die Betreiber der Webseiten/Apps erhalten somit ein Feedback über den Aufbau, die Bedienbarkeit und das Design. 

 

 

Zeitdauer:

2-3 Stunden pro Webseite/Applikation. 

 

Verdienst:

Ca. 10€ die Stunde.

 

Besonderheiten:

Keine


4.9 Nachhilfe Videos von Zuhause aus

 

Beschreibung: 

Plattformen wie Udemy bieten heutzutage die Möglichkeiten, dass "Dozenten" aus verschiedenen Bereichen Videokurse ins Netz stellen und diese verkaufen. Derzeit gibt es über 15 Kategorien, in welchen Videokurse bzw. Lehrkurse angeboten werden. 

 

Zeitdauer:

Je nach Produktionszeit ihrer Kurse.

 

Verdienst:

Verkaufspreis pro Video variiert.

 

Besonderheiten:

Keine.

 


4.10 Programmierer

 

Beschreibung: 

Diesen Nebenjob von Zuhause aus können natürlich nur Spezialisten übernehmen, welche sich im Bereich Informatik Zuhause fühlen. Besonders auf Freelancer Seiten können Sie Aufträge verschiedenster Art anbieten oder sich für bereits verfügbare Aufträge bewerben. Ihr Profil sollte steht gepflegt werden, sodass ihre Kunden einen Überblick über Ihre Erfahrungen und Qualifikationen erhalten. Je mehr Erfahrungen und Kenntnisse Sie mitbringen, desto mehr Aufträge können Sie erlangen.

 

Zeitdauer:

Je nach Auftrag variabel. 

 

Verdienst:

Von 10 - 25€ pro Stunde.

 

Besonderheiten:

Freelancer - beim Finanzamt anmeldepflichtig. 


5. Die zukunftsorientierte Alternative - Nischenseiten und Infoprodukte

 

Tatsächlich gibt es eine Möglichkeit sich ein automatisiertes Einkommen zu erwirtschaften. Mittlerweile arbeiten in Deutschland viele Internet Hobby- und Profimarketer in der Nischenszene.

 

Was ist eine Nischenseite? Wie finde ich eine Nische?, und warum ist dieser Nebenjob, welcher komplett von Zuhause aus ausgeführt werden kann, so attraktiv?

 

Eine Nischenseite ist eine Webseite, welche sich meist auf eine kleinere Kategorie bezieht und idealerweise Probleme von Suchanfragenden löst. In dem Life Changer World erklärt Marko in einem ausführlichen Video wie man eine Nische findet und diese dann zu einem erfolgreichen Produkt umwandelt. Dabei erklärt er in seinen Modulen (Videoanleitungen) Schritt für Schritt wie jeder seine persönliche Nischenseite aufbaut und wie man diese vermarkten kann. Bei der Vermarktung wird auch speziell auf das Google Ranking eingegangen. Marko erklärt und zeigt wie man seine Nischenseite auf die ersten Ränge von Google katapultieren kann. Speziell beschreibt er den Vorgang mit dem Seo-Tool SeoHunter, welches dir helfen wird eine perfekte Nischenanalyse, auch für die Auswahl der richtigen Keywords, durchzuführen. Das Tool eignet sich auch Perfekt für eine Backling-Spionage. Wenn Sie ihre Nischenseite aufgebaut und perfekt optimiert haben, steht ihrem Verdienst nichts mehr im Wege. Natürlich gibt es manchmal nicht die erwarteten Einnahmen. Auch Marko erwähnt, dass auch er einige Seiten hatte, welche nicht den erhofften Erfolg brachten. Diese Tatsache hinderte ihn nicht weiter erfolgreiche Seiten zu erstellen und nicht selten, täglich, Einnahmen im vierstelligen Bereich zu erreichen. 

 

1.Amazon-Affiliate Programm

Vor einiger Zeit waren Nischenseiten mit dem Amazon-Affiliate Programm in einem großen Trend. Menschen erstellten und erstellen auch heute noch Webseiten bzw. Vergleichsseiten zu all möglichen Nischen bzw. Produkten, um dann von dem Amazon-Partnerprogramm eine Provision pro, auf ihrer Nischenseite, verkauften Artikel zu erhalten. Die Provisionen von dem Amazon-Affiliate Programm richten sich je nach der ausgewählten Kategorie und können bis zu 10 % des Verkaufspreises betragen. Inwieweit sich das Amazon-Affiliate Programm lohnt, hängt natürlich von der gewählten Nische und ihrer Vermarktung ab. Es ist heute keine Seltenheit, dass Leute über 10 Nischenseiten besitzen, welche Ihnen parallel automatisiert Gewinne einfahren. Die eine Seite mehr, die andere vielleicht etwas weniger. Auch Marko Slusarek fing anfangs an mit Amazon zusammenzuarbeiten. Vor dieser Tätigkeit arbeitete er hauptberuflich als Pförtner und träumte davon sich ein eigenes Business im Internet aufbauen. Sein Ziel war schlicht - einige Nischenseiten aufzubauen. Eigentlich war es ihm nur wichtig, dass dieser Nebenjob von Zuhause aus stattfinden konnte. Er konnte auf diese Art und Weise Zuhause bei seiner Familie sein. Er merkte schnell, dass für den Aufbau einer Nischenseite keinerlei Programmierkenntnisse notwendig waren. Marko verdiente mit seinen Seiten nach einiger Zeit bereits mehrere Hundert Euro im Monat. Ihm wurde klar, dass dieser Markt ein sehr großes Potenzial bietet. Daraufhin kündigte er seinen Pförtnerjob und fing an sich auf die Nischenszene zu konzentrieren. 

 

2.Affiliate von Infoprodukten

Nachdem Marko die Faszination der digitalen Produkte entdeckte widmete er sich nur noch diesen. Seine Amazon Affiliate Seiten liefen nur noch nebenbei. Er fokussierte sich nun auf die Vermarktung von digitalen Infoprodukten. Digitale Infoprodukte können in Form von Ebooks, Online-Programmen sowie Videokursen auftreten. Das Ziel ist wiederum dem Suchenden (via Google) Hilfe zu leisten und Problemlösungen in den virtuellen Produkten anzubieten. Es gibt zwei Möglichkeiten eine Vermarktung von digitalen Infoprodukten vorzunehmen:

 

Möglichkeit 1: Ich vermarkte digitale Infoprodukte anderer und verdiene dadurch Provisionen von bis zu 50 %.

 

Möglichkeit 2: Ich erstelle mir ein eigenes Infoprodukt, vermarkte dieses und biete mein Produkt zusätzlich auf einer Vermarktungsplattform an, sodass mein Produkt, gegen eine Verkaufsprovision, auch durch andere im Internet vertrieben werden kann. 

 

Die zweite Möglichkeit kann natürlich im besten Fall viel mehr Geld einbringen, jedoch ist die Erstellung eines Infoprodukts Voraussetzung.

 

TIPP:

Bereits erfolgreiche Infoprodukte können Sie auf Digistore24.com antreffen. Dort können Sie sich kostenlos registrieren und schauen welche Produkte einen hohen Verkaufsrang vorweisen. 

 

Das Projekt von Marko führt Sie Schritt für Schritt an die Erstellung solcher Produkte und Webseiten heran. Ich persönlich habe seine Plattform getestet und bin wirklich begeistert. Ich dachte zunächst, dass das wiedermal nur Geldmacherei wäre. Als ich die Module aufrief wurde ich eines Besseren belehrt. Marko erklärt von Anfang an was Sie zu tun haben, um eine Nische zu finden und dadurch ein Infoprodukt zu erstellen. Er dabei sehr ins Detail und hält den Inhalt trotz dessen für Anfänger als auch für Fortgeschrittene sehr interessant. In einem weiteren Artikel, welcher im September 2017 erscheinen wird, werden wir nochmals etwas detaillierter auf die Erstellung eines Infoprodukts eingehen.


6. Fazit

 

Wer einen Nebenjob von Zuhause ausführen möchte, sollte sich im Klaren sein, dass dieser eine gewisse Disziplin fordert. Sie sollten sich genau überlegen welcher Nebenjob für Sie geeignet ist. Wie bereits dargestellt gibt es viele Möglichkeiten sich sein Taschengeld aufzubessern. Wer es etwas ernster angehen möchte, sollte sich überlegen ein eigenes Infoprodukt zu erstellen bzw. bereits vorhandene Infoprodukte zu vermarkten und in die Nischenszene einzusteigen. Klar ist es mit ein wenig mehr Aufwand verbunden und nimmt mehr Zeit in Anspruch als beispielsweise Umfragen ausfüllen, jedoch kann sich das ganz schnell in einigen Monaten wieder auszahlen. Wer heute noch schnell Geld verdienen möchte ist in der Nischenszene jedoch fehl am Platz.

 

MEHR ZUM THEMA NISCHENMARKETING HIER KLICKEN!

 

 


Teile den Beitrag mit deinen Freunden! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0